Umstandsbrautkleider für die Hochzeit

Große und wunderschöne Auswahl im Herzen von Berlin

Schwanger heiraten, das ist heute Normalität! Zwei Menschen haben sich gefunden und füreinander entschieden. Dann kündigt sich Nachwuchs an und man möchte jetzt – oft relativ spontan – den Bund fürs Leben schließen. Gerne noch vor der Geburt des Kleinen, damit es gleich in eine stabile Verbindung der Eltern hineinwächst.

Für viele Brautpaare ist das Glück einfach komplett, wenn sie quasi schon zu Dritt heiraten. Eine Hochzeit in anderen Umständen ist also kein bisschen weniger romantisch als eine ohne Kügelchen am Bauch.

Viele Frauen sind heute einfach nur stolz und freuen sich, wenn sie schwanger sind. Daher wird der Bauch auch gar nicht mehr versteckt, sondern gerne betont. Flexible Bauchbänder ermöglichen heute figurbetonte Kleidung bis zur Geburt. So macht es nichts, wenn das Shirt zu eng geworden ist oder der Hosenbund nicht mehr sitzt.

Aber natürlich ist es eine Typfrage, ob man in der Schwangerschaft weite, umspielende Kleidung bevorzugt oder enganliegende.

Bei LAFANTA gibt es eine große Auswahl an trendigen Umstandsbrautkleidern für jeden Geschmack.

Wann soll ich mit der Suche nach einem Umstandsbrautkleid beginnen?

Die Expertinnen von Lafanta empfehlen ca. 3-4 Monate vor dem Hochzeitstermin mit der Suche nach dem perfekten Brautkleid zu beginnen. Viele schwangere Bräute sind unsicher, weil sie selbst nicht abschätzen können, wie sehr sich der Bauch noch verändert.

Aber sie müssen sich keine Sorgen machen. Bei LAFANTA kann das Kleid noch relativ kurzfristig der Figur angepasst werden. Es ist nur wichtig zu wissen, in welcher Schwangerschaftswoche die Braut bei der Anprobe ist und wann genau die Hochzeit stattfinden wird.

Natürlich verändert sich nicht nur der Bauch, sondern auch die Brust und oft die ganze Figur. Aber das alles ist kein Problem für die Profis von LAFANTA, die darauf spezialisiert sind, Brautkleider für jede Figur zu fertigen und bis zum letzten Anstecktermin anzupassen.

Heiratet man in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft ist das Babybäuchlein oft noch gar nicht zu sehen.

Wichtig ist nur, die Hemmung und Scheu vor einer Hochzeit mit Babybäuchlein zu verlieren, denn es gibt wunderschöne Umstandsbrautkleider in den verschiedensten Schnitten und Stilrichtungen.

Egal ob klassisch, im Vintage-Look, verwegen kurz und frech oder absolut romantisch – schwangere Bräute sind nicht mehr eingeschränkt bei der Wahl eines perfekten Kleides für den schönsten Tag.

Welche Variationen an Brautkleidern für Schwangere gibt es?

  1. Der überaus beliebte Empire Schnitt, denn er wirkt feminin und zart und lässt dem Bauch viel Spielraum
  2. Lange oder kurze Brautkleider in den verschiedensten Ausführungen.
  3. Figurbetont oder Kaschierend

Es gibt immer mehr Variationen an Brautkleidern für Schwangere. Der Bedarf ist sehr gestiegen und es haben auch immer weniger Paare Scheu erst einmal sich für ein Kind zu entscheiden, und dann für die Ehe.

Schwangere Bräute wollen ebenfalls ganz individuell und typgerecht heiraten und nicht ein typisches Umstands-Outfit haben. Und dieser Wunsch wird von der heutigen Umstandsbrautmode erfüllt.

Damit haben auch die schwangeren Bräute im Grunde die Qual der Wahl aus vielerlei Stilrichtungen und Macharten. Schmale Etuikleider sind ebenso beliebt wie mondäne Roben. Die Braut sollte an diesem so wichtigen Tag einfach ihre ureigene Persönlichkeit zeigen und ausleben.

Gerne darf man heute ein wenig bei der älteren Generation anecken und in farbigen Kleidern heiraten oder mit witzigen bunten Accessoires.

Ebenso kann man heutzutage Brautkleider für Schwangere aus vielerlei Stoffen fertigen. Gut geeignet sind elastische und fließende Materialien. Aus den elastischen Stoffen lassen sich wunderbar figurbetonte Kleider nähen, die kein bisschen einengen.

Lang oder kurz? Hier gilt meist der Tipp: Wenn die Braut auch sonst gerne kurze Kleider trägt und Bein zeigt, dann ruhig auch zur Hochzeit. Schöne Beine lenken vom Babybauch ab, wenn man das möchte.

Bei langen Kleidern ist oft die A-Linie zu empfehlen, die den Bauch schön umspielen und eine weiche Silhouette zaubern.

Wichtig ist auch der Gesamteindruck, daher sind kleine Boleros und Umstandsblazer sehr hübsche Elemente, die vorteilhaft wirken und super angenehm für die schwangere Braut zu tragen sind.

Die meisten Materialien für Brautkleider eignen sich auch für Umstandsbrautkleider. Es gibt dehnbare Spitze, duftigen Tüll und Chiffon, Seide und moderne Stoffe, die vielseitig vernäht werden können.

Chiffon ist das beliebteste Material für Umstandskleider, da es sehr leicht ist und das Brautkleid fließend und zart wirkt. Gleichzeitig trägt der Stoff sich sehr angenehm. Als Untermaterial unter der duftigen Oberfläche werden dann dehnbare Stoffe genommen. Sie umschließen den Bauch zart.

Gerne nimmt man für Umstandskleider solche Schnitte mit Schnürung im Rücken, denn diese kann man individuell anpassen.

Eigentlich gibt es Umstandskleider in allen möglichen Schnittformen, denn natürlich kann man jedes Modell an Brautkleid auch für Schwangere nähen. Auch bauschige, mondäne Prinzessinnenkleider sind kein Problem.

Auf keinen Fall sollte sich eine schwangere Braut nicht nur darauf konzentrieren, welcher Schnitt denn am ehesten kaschiert, denn bei Umstandsbrautkleidern kommt es auch sehr auf andere Details an!

So sind spitzenbesetzte Ausschnitte, Satinbänder, Perlen, Schnürungen und Applikationen die eigentlichen Hingucker und lassen die Braut zauberhaft schön aussehen, sodass der Bauch gar nicht mehr so ins Blickfeld rückt.

Der Haarschmuck, das Strumpfband, Schleier, Brautschmuck, Gürtel und die passenden Schuhe – das sind alles Faktoren, die den Braut-Look ausmachen.

Als schwangere Braut hat man heute den Vorteil, dass jede Art von Schuh erlaubt ist, vorausgesetzt er harmoniert mit dem Kleid. So heiraten heute viele Bräute in flachen Sneakern! Weil sie einfach den Kontrast lieben. Ebenso kann man zu andersfarbigen Pumps greifen.

Auch auffällige Schuhe lenken somit vom Babybäuchlein ab, wenn die Braut das möchte.

Umstandsbrautkleider anprobieren in Berlin Mitte

Wer in Berlin und Umgebung wohnt oder gerne hier sein Brautkleid kaufen möchte, sollte den Showroom von LAFANTA aufsuchen und die tolle Auswahl an wunderschönen Umstandskleidern bestaunen und welche anprobieren.

Gerne kann man einen Beratungstermin vereinbaren und sich ganz individuelle Modelle anfertigen lassen. Gerade für schwangere Bräute ist das Anprobieren eine wichtige Sache, so können sie sich vorstellen, wie die Hochzeit mit Babybauch sein wird und verlieren auch die Scheu oder Scham davor. Die traumhaft schönen Kleider stehen einfach jeder schwangeren Braut und machen sie zur Prinzessin.

Das Aussuchen des Brautkleides ist immer ein Highlight, das man zelebrieren sollte. LAFANTA bietet dafür die perfekten Bedingungen mit kleinen Snacks und einem super motivierten Team. Gerne berät es schwangere Bräute auf dem Weg zur Traumhochzeit.

 

 

Jetzt Termin vereinbaren

Anprobe + Beratung am Freitag + Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr auch ohne Termine möglich

VIP Beratung

69 €
vip line
Details
  • 2 Stunden Beratung und Anprobe
  • Flexible Terminvereinbarung
  • Persönliche und herzliche Beratung
  • Champagner + kleine Leckereien
  • Entspannte Atmosphäre ohne Zeitdruck
  • Ein unvergessliches Kauferlebnis
  • Beim Kauf eines Kleides werden die 69,– Euro mit dem Kaufpreis verrechnet