Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

für die Nutzung des Onlineshops www.lafanta.de, Stand: 23. November 2020

§ 1. Allgemeines

Alle Verträge über Dr. Yang Wang, LAFANTA Braut- und Abendmode, Schöneberger Straße 17A, 10963 Berlin (nachfolgend „Lafanta“ genannt) mit dem Kunden geschlossen werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Lafanta und Kunde vorher schriftlich vereinbart wurden.

§ 2. Verbraucher und Unternehmer

2.1 Die Angebote von Lafanta richten sich sowohl an Verbraucher als auch an Unternehmer.

2.2 Verbraucher in diesem Sinne ist jede natürliche Person, die den Vertrag mit Lafanta zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2.3 Unternehmer in diesem Sinne ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrags mit mir in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 3 Vereinbarung und Informationen zum Zustandekommen des Vertrags

3.1  Die einzelnen technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen, der Vertragsschluss selbst und die Berichtigungsmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

3.2 Die Darstellung der Artikel in Lafanta Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.

3.3 Die zum Kauf beabsichtigten Artikel legen Sie im Warenkorb ab. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den Warenkorb aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen des Bestellformulars nehmen Sie die Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen vor. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, alle Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern – dies auch über die „Zurück“-Funktion Ihres Internetbrowsers – oder den Kauf abzubrechen. Wenn Sie alle Schritte des Bestellvorganges durchlaufen haben und diesen anschließend mittels Betätigung des Buttons: „Bestellen“ abschließen, geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Artikel ab. Die Zahlung erfolgt per Vorlasse (Überweisung). Ihre Bestellung wird durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail von Lafanta angenommen. Hierdurch kommt der Vertragsschluss zustande. Die Auftragsbestätigung erfolgt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 24 Stunden nach Eingang Ihrer Bestellung.

3.4 Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung sämtlicher im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail. Sie sind daher verpflichtet sicherzustellen, dass die von Ihnen Lafanta gegenüber angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist und der Empfang von E-Mails technisch sichergestellt ist, also insbesondere nicht z.B. durch SPAM-Filter blockiert wird.

§ 4 Speicherung des Vertragstextes und Sprache des Vertrages

4.1 Der vollständige Vertragstext wird nicht von Lafanta gespeichert. Bevor Sie die Bestellung absenden, können Sie die Vertragsdaten über die Druckfunktion Ihres Internetbrowsers ausdrucken oder elektronisch speichern. Nachdem Ihre Bestellung bei Lafanta eingegangen ist, werden die Bestelldaten, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich der bei Fernabsatzverträgen gesetzlich vorgeschriebenen Informationen nochmals per E-Mail an Sie übermittelt.

4.2 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist deutsch.

§ 5 Wesentliche Merkmale der Waren

Die wesentlichen Merkmale der Waren finden Sie in der Artikelbeschreibung der jeweiligen Angebote.

5.1 Abweichungen im Vergleich zu Abbildungen in Internet

Bedingt durch unterschiedliche technische Ausstattung (Computer, Monitor, Betriebssystem, Browser) sowie durch eine von Kunde zu Kunde individuelle Monitoreinstellung kann es zu unterschiedlichen Darstellungen unserer Produkte oder zu Farbabweichung kommen. Sofern das von Lafanta angebotene Kleidungsstück nicht mit dem von Ihnen subjektiv wahrgenommenen Kleidungsstück übereinstimmt, wird eine Haftung seitens Lafanta ausgeschlossen. Bei auftretenden Fragen nehmen Sie bitte vor der Bestellung per E-Mail oder Telefon Kontakt mit unserer Kundenberatung (info@lafanta.de, Tel: +49 30 98377504) auf.

Vertragsgegenstand ist die vom Kunden bestellte Ware. Unwesentliche Änderungen, Fehler und Irrtümer gegenüber Angaben und Abbildungen sind vorbehalten. Alle Kleider sind von Hand als Einzelstück gefertigt. Handelsübliche und für den Käufer zumutbare Abweichungen der Kleidungsstücke sind vorbehalten hinsichtlich geringfügiger Abweichungen in der Ausführung, insbesondere im Farbton.

5.2 Abweichungen im Vergleich zu Abbildungen in Internet

Die tatsächlich an den Kunden gelieferten Waren können von den auf der Lafanta Website abgebildeten Modellen abweichen, insbesondere bei Details.

5.3 Sonderanfertigung von Kleidern nach Kundenvorlage und nach Kundenwunsch

Die Kleider, die nach Foto-Vorlagen unserer Kundinnen gefertigt sind, können nicht 100% dem Original-Foto entsprechen. Sofern bei der Bestellung eines Standardkleides aus der Lafanta-Kollektion Sonderwünsche (wie z.B. ein anderes Dekolleté oder ein anderer Schnitt) beauftragt werden, versuchen wir selbstverständlich, diese zu erfüllen. Abweichungen bei den Details sind jedoch vorbehalten.

5.4 Besonderheiten von Brautkleidern und Abendkleidern

Brautkleider und Abendkleider haben einen am Körper anliegenden Schnitt und – speziell bei Brautkleidern – oft auch eine höhere Festigkeit/Steifheit als Alltagskleidung. Daher weisen wir darauf hin, dass die Bewegungsfreiheit in diesen Kleidern im Vergleich zu Alltags- oder Sportkleidung eingeschränkt sein kann.

5.5 Änderung und Anpassung

Aufgrund unterschiedlichen Messmethode und Figuren können  zusätzliche Anpassungen und Änderungen des Kleides notwendig sein. Unsere Preise beinhalten keine Änderungen bzw. Anpassungen. Der Kunde kann die Änderungen vor Ort durchführen lassen oder das Kleid zu Lafanta zur Änderung schicken.

§ 6 Preise, Versandkosten, Rücksendekosten im Falle des Widerrufs sowie Zahlungsbedingungen 

6.1 Die auf den jeweiligen Artikelseiten genannten von Ihnen zu zahlenden Kaufpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

6.2 Im Falle des Widerrufs tragen die Kunden die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

6.3 Wir akzeptieren Vorkasse per Überweisung.

6.4 Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren Eigentum (Eigentumsvorbehalt nach §§158, 449 BGB) von Lafanta.

§ 7 Lieferung

Die Lieferung erfolgt sowohl innerhalb Deutschlands als auch in EU-Länder und die Schweiz. Ausgenommen davon sind Landesteile verschiedener EU-Länder, welche von dem Hermes Paketdienst nicht beliefert werden.

Versandkosten für Standard-Lieferungen werden nicht erhoben. Für Express-Lieferungen mit DHL Express oder einem Kurierdienst wird eine entsprechende Gebühr erhoben.

Sollte ein Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, informieren wir Sie per E-Mail über die zu erwartende Lieferzeit, sofern uns eine E-Mail Adresse von Ihnen vorliegt.

Sollten Transportschäden an der Ware festgestellt werden, bitten wir den Empfänger unverzüglich Schadensmeldung gegenüber dem Frachtführer (Versanddienst) zu machen. Sonstige erkennbare Transportschäden sind bitte innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Ware uns gegenüber schriftlich geltend zu machen. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Es gelten im Übrigen die gesetzlichen Vorschriften.

Für eventuelle Verzögerungen nach Übergabe der Ware an den Versanddienst (z.B. Hermes Versand, Deutsche Post) übernimmt Lafanta keine Haftung.

Lafanta haftet nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung, normaler Abnutzung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Bei Reparaturen an der Ware in Eigenleistung oder durch Dritte, die ohne das schriftliches Einverständnis von Lafanta erfolgten, erlischt der Gewährleistungsanspruch des Kunden gegenüber Lafanta.

Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

§ 8 Haftung und Gewährleistung

8.1  Lafanta haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Lafanta ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet Lafanta in demselben Umfang.

8.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

8.3 Soweit die gelieferte Ware nicht die zwischen dem Kunden und Lafanta vereinbarte Beschaffenheit hat, ist Lafanta zur Nacherfüllung verpflichtet. Dies ist nicht zutreffend, wenn Lafanta aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt ist. Der Kunde ist verpflichtet, Lafanta eine angemessene Frist zur Nacherfüllung einzuräumen.

Die Nacherfüllung erfolgt nach Wahl von Lafanta durch Beseitigung des Mangels (= Nachbesserung) oder aber durch Lieferung einer mangelfreien Ware (= Ersatzlieferung). Während des Zeitraums der Nacherfüllung ist der Kunden nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern. Für den Fall, dass Lafanta die Nachbesserung zweimal vergeblich versucht, gilt diese als fehlgeschlagen. Wenn die Nachbesserung fehlgeschlagen ist, ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.

8.4 Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm bestellte und von Lafanta durch einen Paketdienst an ihn versandte Ware auch in Empfang zu nehmen. Fall der Kunde in Annahmeverzug kommt oder er eine Mitwirkungshandlung nicht erbringt oder verzögert sich die Lieferung aus anderen, vom Kunden zu vertretenden, Gründen, so ist Lafanta dazu berechtigt, Ersatz des hieraus entstehenden Schadens inklusive eventueller Mehraufwendungen (z. B. Kosten einer erneuten Zustellung oder Lagerkosten) zu verlangen.

§ 9 Streitbeilegung / OS-Plattform

9.1 Die Europäische Kommission bietet für Verbraucher eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sogenannte OS-Plattform) unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/an, an die sich der Verbraucher bei Meinungsverschiedenheiten im Zusammenhang mit einem über elektronischen Geschäftsverkehr online abgeschlossenen Kauf- oder Dienstleistungsvertrag wenden kann.

9.2 Zu der Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist Lafanta nicht verpflichtet und nicht bereit.